Der Bauernzopf – Flechtfrisur selber machen

Bei dieser Flechtfrisuren Anleitung geht es um den beliebten und ziemlich simplen Bauernzopf.
Der Bauernzopf gehört zu den Flechtfrisuren, die man einfach selber machen kann. Er gehört zu den Klassischen Varianten von Flechtfrisuren und bildet die Basis für die meisten Flechtfrisuren. Wenn ihr diese Variante gelernt habt, könnt ihr jegliches Haar Flechten, ob kurz oder lang.




Diese Frisur eignet sich für quasi jede Gelegenheit. Ihr könnt damit zur Schule, in die Uni oder zur Arbeit gehen, nie sieht der Bauernzopf unpassend aus. Er passt zu jeder Bekleidung und Statur, ihr könnt also Alltagskleidung genauso wie Ausgehoutfits mit der Flechtfrisur Bauernzopf kombinieren. Er gehört also zu den Alroundern unter den Flecht und Hochsteckfrisuren. Viele Flechtfrisuren bauen auf dem Bauernzopf auf und benötigen das vorwissen, welches ich euch hier zeige, um die komplexeren Flechtfrisuren durchführen zu können.

Tipp: Schaut beim Flechten nicht in den Spiegel, das irritiert nur. Ihr könnt ruhig die Augen schließen Hilfreich ist es auch, leise das mitzusprechen was ihr gerade tut. So kommt ihr nicht durcheinander und arbeitet hoffentlich ordentlich. Lasst euch nicht entmutigen, auch wenn eure ersten Versuche nicht so gut laufen. Übung macht den Meister!

Los gehts mit der Flechtfrisur Anleitung

Kämmt eure Haare gut durch. Teilt sie am oberen Teil des Kopfes und teilt sie wiederrum wie auf dem Bild in 3 gleichmäßige Stränge.


Legt nun den Rechten Haarstrang über den mittleren. Damit bildet er die neue Mitte. Nun nehmt ihr den linken Haarstrang und legt ihn über den mittleren, so das er die neue Mitte bildet. Behaltet die 3 Stränen gut bei einander und versucht keine einzelnen Haare zu verlieren.

Dann nehmt ihr eine Haarsträne von der rechten Seite und flechtet sie zusammen mit dem rechten Strang über die Mitte.

Nun macht ihr das gleiche auf der anderen Seite. Nehmt hierzu eine Haarsträne von der linken Seite und den linken Haarstrang und verflechtet ihn zur neuen Mitte.

Jetzt nehmt ihr immer wieder im Wechsel jeweils neue Haarstränen von der einen und der anderen Seite und flechtet wie zuvor über die Mitte. Das macht ihr solange, bis ihr alle Haare verflochten habt.

Die restlichen Haare verflechtet ihr jetzt ganz normal weiter, ohne Haare von den Seiten dazuzunehmen. Anschliesend könnt ihr das ganze dann kinderleicht mit einem Haargummi befestigen. Zum schluss empfiehlt sich ein bisschen Haarspray zum fixieren und Fertig. Ihr habt den Bauernzopf erfolgreich geflochten.

Da die meisten anderen Flechtfrisuren Anleitungen darauf aufbauen, das ihr diese beherrscht, solltet ihr ihn solange üben, bis ihr ihn ohne Fehler sauber hinbekommt. Danach könnt ihr Variationen probieren, wie zb 2 Bauernzöpfe an den Seiten o.ä. Könnt ihr diese Frisur nachmachen so sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß mit eurer neuen Flechtfrisur die ihr selber gemacht habt. Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, kommentiert diesen Beitrag doch. Ich beantworte jeden Kommentar.

Schaut doch mal bei unseren Hochsteckfrisuren vorbei wie zb der Banane

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *